Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.08.2011

15:09 Uhr

Anlagenbauer

Roth + Rau verkauft Tochter CTF

Das Firmenschild der Roth & Rau AG in Hohenstein-Ernstthal. dpa

Das Firmenschild der Roth & Rau AG in Hohenstein-Ernstthal.

Hohenstein-ErnstthalDer vor der Übernahme stehende Solarzulieferer Roth + Rau hat seinen Umbau mit dem Verkauf seiner Tochter CTF fortgesetzt. Sämtliche Geschäftsanteile der Roth + Rau CTF Solar GmbH seien an einen chinesischen Investor verkauft worden, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Angaben zur Höhe des Kaufpreises gab es nicht. Dazu sei Stillschweigen vereinbart worden, hieß es. Mit dem Schritt hat sich Roth + Rau endgültig von der Technologie zur Herstellung von Dünnschichtmodulen auf Cadmiumtellurid-Basis getrennt.

Zusätzlich verkaufte das Unternehmen eine Beschichtungsanlage für die Abscheidung der Cadmiumsulfid und Cadmiumtellurid Absorberschichten an den chinesischen Investor. Roth + Rau war Anfang 2009 in die neue Technologie eingestiegen. Den Schwenk weg von schlüsselfertigen Produktionslinien, hin zur Konzentration auf Einzelmaschinen hatte das Unternehmen Anfang des laufenden Jahres verkündet. Im April unterzeichnete das TecDax Unternehmen einen Vertrag zum Zusammenschluss mit dem Schweizer Konkurrenten Meyer Burger. Das Angebot lag bei 22 Euro je Aktie. Kürzlich gaben die Behörden ihre Zustimmung für die Übernahme.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×