Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.10.2017

15:55 Uhr

Anschlag in Las Vegas

Aktien steigen nach Todesschüssen

Mindestens 50 Menschen sind nach Angaben der Polizei bei einem Anschlag in Las Vegas getötet worden, mehr als 400 verletzt. Für amerikanische Waffenhersteller bedeutet der Angriff paradoxerweise einen Aktienanstieg.

Noch ist der genaue Tathergang nicht rekonstruiert, doch an den Märkten zeigen sich schon die ersten Auswirkungen der tödlichen Schüsse. dpa

Schüsse in Las Vegas

Noch ist der genaue Tathergang nicht rekonstruiert, doch an den Märkten zeigen sich schon die ersten Auswirkungen der tödlichen Schüsse.

FrankfurtNach den Todesschüssen auf ein Musikfestival in Las Vegas sind die Aktien von US-Waffenherstellern am Montag gestiegen. Die Titel von American Outdoor Brands und Sturm, Ruger & Co legten im vorbörslichen Handel an der Wall Street um je rund vier Prozent zu. Vista Outdoor kletterten rund ein Prozent.

Hintergrund dürften Spekulationen auf eine mögliche Verschärfung der Waffengesetze sein, wie sie immer wieder nach solchen Vorfällen in den Vereinigten Staaten aufkommen. Anleger rechnen dann damit, dass der Absatz kurzfristig steigt, weil die Bürger einen Waffenkauf vorziehen.

Dax: Die Tops und Flops im September

Dax

Die Tops und Flops im September

Die Energieriesen haben im September teils kräftige Kursverluste verkraften müssen. Ganz anders bei den Autobauern, deren Papiere satte Kursgewinne verbuchten. Die Tops und Flops in der Übersicht.

Bei dem Angriff in Las Vegas am Sonntagabend (Ortszeit) wurden nach Angaben der Polizei mindestens 50 Menschen getötet und mehr als 400 verletzt. Den Ermittlern zufolge handelte es sich nach ersten Erkenntnissen um einen Einzeltäter, der im Besitz von mehr zehn Schusswaffen war.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×