Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2005

12:55 Uhr

Anteile vom Vermögensverwalter Fiducia übernommen

Lafarge kauft in Ecuador ein

Der zweitgrößte Zementhersteller in Ecuador ist vom französische Baustoffkonzern Lafarge für rund 96 Mill. € übernommen worden.

HB PARIS. Lafarge habe 99 % der Anteile an Cementos Selva Alegre von der Münchener Vermögensverwaltungsfirma Fiducia übernommen, teilte der Konzern am Montag in Paris mit. Hinter Fiducia steht die Privatbank Hauck & Aufhäuser. Cementos Selva Alegre hält mit einer jährlichen Produktionskapazität von 640 000 Tonnen rund 20 % Marktanteil in dem südamerikanischen Land. Der Umsatz des börsennotierten Unternehmens lag 2003 bei 42 Mill. €. Cementos Selva Alegre habe keine Schulden, hieß es.

Der größte Lafarge-Konkurrent Holcim hatte sich vor kurzem die Mehrheit an der mittelamerikanischen Cemento de El Salvador (Cessa) gesichert und bietet 400 Mill. € für den Konzern.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×