Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.06.2011

09:38 Uhr

Arbeitskampf

Bei Easyjet droht Streik

Der Fluggesellschaft Easyjet droht zu Beginn der Ferien in Deutschland ein unbefristeter Streik. Noch in dieser Woche könnte es zu Flugausfällen und Verspätungen kommen.

Bei Easyjet droht Streik: Noch in dieser Woche könnte es zu Ausfällen kommen. Quelle: ap

Bei Easyjet droht Streik: Noch in dieser Woche könnte es zu Ausfällen kommen.

BerlinDer Fluggesellschaft Easyjet droht zu Beginn der Ferien in Deutschland ein unbefristeter Streik. Noch in dieser Woche könnte es zu Flugausfällen und Verspätungen kommen. Zum Ferienbeginn in einigen Bundesländern wären Urlaubsziele wie Ibiza, Mallorca oder Teneriffa betroffen. Die Gewerkschaft Verdi hatte in der vergangenen Woche in Berlin-Schönefeld 240 Flugbegleiter sowie 110 Piloten zur Urabstimmung aufgerufen. An diesem Montag sollte ausgezählt werden.

Gestreikt wird, wenn 75 Prozent der befragten Mitglieder einem unbefristeten Arbeitskampf zustimmen. Verdi will mit dem Arbeitskampf erstmals den Abschluss eines Einkommenstarifvertrages für das fliegende Personal von Easyjet in Deutschland erzwingen. Zuletzt hätten die Beschäftigten 2008 mehr Geld bekommen, erklärte Verdi. Zehnmonatige Verhandlungen hätten bisher kein Ergebnis gebracht. Zwei auf mehrere Stunden befristete Warnstreiks hatten in der Hauptstadt im April und Mai zu Flugausfällen und Verspätungen geführt. Die Schulferien haben bereits im Saarland, in Hessen und Rheinland-Pfalz begonnen. In dieser Woche starten sie in Berlin, Brandenburg und Hamburg.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×