Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.10.2012

14:16 Uhr

Argrarchemiekonzern

ABB- Finanzchef wechselt zu Syngenta

Michel Demaré will kommenden April seinen Posten beim Schweizer Siemens-Konkurrenten ABB aufgeben und beim Chemiekonzern Syngenta anfangen. Damit kehrt Demaré zu seinen Wurzel zurück.

Ein Transformator des Herstellers ABB in einer Werksfabrik in Halle. ZBSP

Ein Transformator des Herstellers ABB in einer Werksfabrik in Halle.

Zürich/MünchenDer Elektrokonzern ABB verliert seinen Finanzchef. Michel Demaré will im kommenden April an die Spitze des Verwaltungsrats des weltgrößten Agrarchemiekonzern Syngenta rücken und legt seinen Posten bei ABB nieder, wie die beiden Schweizer Unternehmen am Donnerstag mitteilten. Der Belgier leitete seit 2005 das Finanzressort des Siemens-Rivalen und führte vor dem Amtsantritt des aktuellen Vorstandschefs Joe Hogan vorübergehend den Konzern. Der 56-Jährige hat viel Erfahrung in der Chemieindustrie. Vor seinem Amt bei ABB arbeitete er 18 Jahre lang für die US-amerikanische Dow Chemical.

„Michel Demaré kann bei ABB eine beeindrucke Erfolgsbilanz vorweisen. Die heutige starke Finanzposition des Unternehmens ist Zeugnis seiner herausragenden Leistungen“, lobte Hogan seinen scheidenden Finanzexperten. Einen Nachfolger hat er allerdings noch nicht parat. Der solle zu gegebener Zeit bekannt gegeben werden, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, hieß es.

Bei Syngenta soll Demaré zum Nachfolger von Martin Taylor gewählt werden, der als Präsident des Chemiespezialisten im Frühjahr 2013 in den Ruhestand geht. Das Unternehmen wird von CEO Mike Mack dominiert, der seit 2008 die Geschäfte der Schweizer leitet.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×