Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.04.2012

18:17 Uhr

Auch dank Tierfutter

Colgate-Palmolive steigert den Gewinn

In Schwellenländern brummt der Absatz der Konsumgüter, mit denen der Hersteller Colgate-Palmolive sein Geld verdient. Der Gewinn ist daher in den ersten drei Monaten des Jahres gestiegen - trotz eines Sparprogramms.

Ein Spülmittel-Flasche aus dem Reich des Konzerns Colgate-Palmolive. dapd

Ein Spülmittel-Flasche aus dem Reich des Konzerns Colgate-Palmolive.

New YorkDer US-Konsumgüterkonzern Colgate-Palmolive hat im ersten Quartal dank guter Geschäfte in Schwellenländern mehr Gewinn erwirtschaftet. Trotz finanzieller Aufwendungen für ein Sparprogramm stieg der Überschuss von 576 auf 593 Millionen Dollar (451 Millionen Euro), wie der Konkurrent von Procter & Gamble am Donnerstag in New York mitteilte. Ohne diese Belastungen wäre der Gewinn auf 601 Millionen Dollar gestiegen. Der Umsatz kletterte von Januar bis März um 5 Prozent auf 4,2 Milliarden Dollar.

Der Hersteller von Zahnpasta, Haushaltsreiniger und Tierfutter konnte den Absatz steigern und gestiegene Rohstoffpreise an die Kunden weiterreichen. Konzernchef Ian Cook zeigte sich zufrieden. Die starke Dynamik des vergangenen Jahres habe sich fortgesetzt. Colgate habe trotz höherer Rohstoffkosten und eines intensiven Wettbewerbs organisches Wachstum von 6,5 Prozent erzielen können, sagte er. Besonders robust sei das Wachstum in den Schwellenländern ausgefallen. Den meisten Umsatz macht der US-Konzern inzwischen in Lateinamerika. In Nordamerika und Europa ging der Umsatz indes zurück.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×