Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2004

10:10 Uhr

Auch Nachfrage im Inland legt weiter zu

Maschinenbauer profitieren von Auslandsaufträgen

Der Auftragseingang im deutschen Maschinen- und Anlagenbau ist im Dezember 2003 gegenüber dem Vorjahresmonat um insgesamt 29 Prozent gestiegen. Wachstumstreiber sei die Auslandsnachfrage gewesen, die um 43 Prozent zugelegt habe, teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) am Freitag mit. Die Bestellungen im Inland verzeichenten ein Plus von fünf Prozent.

HB FRANKFURT. „Nachdem bereits im Vormonat die Inlandsnachfrage nach deutschen Maschinenbauerzeugnissen rekordverdächtig war, setzt die Auslandsnachfrage im Dezember nun nach“, kommentierte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers die Dezemberzahlen. Im November war die Inlandsnachfrage wegen einiger Großaufträge um 46 % zum Vorjahreszeitraum nach oben geschnellt. Sorge bereitet den Maschinenbauern aber der starke Euro, der die Produkte der Unternehmen verteuert und damit weniger konkurrenzfähig macht. „Er entscheidet letztlich über die Ertragsqualität der gewonnenen Aufträge“, kommentierte Wiechers.

In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich Oktober bis Dezember ergebe sich ein Plus von 17 % im Vergleich zum Vorjahr. Dabei verzeichneten die Inlandsorders einen Zuwachs von 16 %, während die Auslandsaufträge um 18 % zunahmen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×