Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.11.2011

10:05 Uhr

Aufträge in Deutschland

Areva steht kurz vor Zuschlag bei Windkraftprojekten

Der französische Atomkonzern Areva verhandelt über zwei Windkraftprojekte in Deutschland - offenbar mit Erfolg. Der Käufer müsse die Finanzierung noch sicherstellen, sagte eine Konzern-Sprecherin.

Atomtechnik-Weltmarktführer Areva will in Deutschland zwei Windkraftprojekte ausführen. dpa

Atomtechnik-Weltmarktführer Areva will in Deutschland zwei Windkraftprojekte ausführen.

ParisDer französische Atomkonzern Areva steht offenbar kurz vor dem Zuschlag für zwei Windkraft-Projekte in Deutschland. Eine Areva-Sprecherin sagte am Montag, die Gespräche befänden sich in einem weit fortgeschrittenen Stadium.

Das Geschäft sei aber bislang nicht besiegelt, da der Käufer noch die Finanzierung sicherstellen müsse. Weitere Details nannte sie nicht. Zuvor hatte die französische Tageszeitung „Les Echos“ berichtet, das Unternehmen habe Aufträge in Deutschland für 120 Windturbinen erhalten mit einem Volumen von bis zu 1,2 Milliarden Euro.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×