Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.02.2012

11:46 Uhr

Auftrag für EADS-Tochter

Russland plant Kauf moderner Hubschrauber

Millionenauftrag für die EADS-Tochter Eurocopter: Das russische Verteidigungsministerium plant der Kauf von 100 Mehrzweckhubschraubern. Die Maschinen sollen in einen Joint Venture in Russland montiert werden.

Eine Hubschrauber-Flotte der EADS-Tochter Eurocopter. AFP

Eine Hubschrauber-Flotte der EADS-Tochter Eurocopter.

MoskauRussland plant den Kauf von mehr als 100 Mehrzweckhubschraubern der EADS-Tochter Eurocopter und steht damit erneut vor dem Import moderner westlicher Technik. Bei dem Auftrag mit einem Volumen von mindestens 6,06 Milliarden Rubel (etwa 154 Millionen Euro) sollen Maschinen vom Typ AS350 und AS355 Ecureuil von einem Joint Venture in Russland montiert werden. Das berichtete die Moskauer Tageszeitung „Wedomosti“.

Das Verteidigungsministerium kaufe damit erstmals Technik ein, die auf dem internationalen Markt mit russischen Produkten direkt konkurriere, sagte der Rüstungsexperte Konstantin Makijenko. Regierungschef Wladimir Putin hatte vor wenigen Tagen eine gewaltige Aufrüstung der Armee angekündigt. Dabei soll auch ausländische Technik importiert werden, um an modernes Know-How heranzukommen, hatte der Präsidentenkandidat vor der Wahl am 4. März betont. Für das Verteidigungsministerium in Moskau wäre der Helikopterkauf das größte Geschäft mit dem Ausland nach dem Kauf von französischen Hubschrauberträgern und italienischen Panzerfahrzeugen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×