Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.05.2012

08:55 Uhr

Auftragsboom

Gildemeister wächst

Die weltweite Nachfrage nach Werkzeugmaschinen steigt und Gildemeister profitiert. Der Konzern konnte seinen Umsatz um 20 Prozent steigern. Von der Gewinnsteigerung sollen auch die Aktionäre profitieren.

Ein Mitarbeiter der Gildemeister AG kontrolliert ein Werkzeugscheibenmagazin. dpa

Ein Mitarbeiter der Gildemeister AG kontrolliert ein Werkzeugscheibenmagazin.

DüsseldorfDer weltweite Nachfrageboom bei Werkzeugmaschinen hat Gildemeister zum Jahresauftakt einen Gewinnsprung beschert. Bei einem Umsatzplus von 20 Prozent auf 451,8 Millionen Euro schnellte das operative Ergebnis (Ebit) um rund 80 Prozent auf 18,8 Millionen Euro, wie der Bielefelder Konzern am Dienstag mitteilte. Netto verdiente Gildemeister 10,3 Millionen Euro nach 0,3 Millionen vor Jahresfrist. Der Auftragseingang, der im Gesamtjahr erstmals über zwei Milliarden steigen soll, legte zum Jahresauftakt um 36 Prozent auf 605,1 Millionen Euro zu.

Für das Gesamtjahr bekräftigte Konzernchef Rüdiger Kapitza seine Prognose, die einen Konzernumsatz von mehr als 1,9 Milliarden Euro vorsieht und einen Anstieg des Vorsteuergewinns auf mehr als 100 (66,9) Millionen. Die weiterhin gute Entwicklung in den asiatischen Märkten sowie in Osteuropa und Amerika könnte eine mögliche Abschwächung der südeuropäischen Märkte kompensieren, erklärte er. An den Gewinnsteigerungen sollen die Aktionäre für 2012 mit einer höheren Dividende beteiligt werden. Nach einem dividendenlosen Jahr hatten sie für das Vorjahr 25 Cent je Aktie erhalten.


Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×