Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.12.2011

07:02 Uhr

Ausblick 2012

Airbus-Chef erwartet Auftragsrückgang

Selten hat Airbus den Konkurrenten Boeing im Hinblick auf die Zahl der bestellten Flieger so deklassiert wie im Rekordjahr 2011. Im nächsten Jahr erwartet der Konzern einen deutlichen Rückgang an Bestellungen.

Ein Airbus-Flugzeug aus der A320-Familie steht in Hamburg-Finkenwerder. dapd

Ein Airbus-Flugzeug aus der A320-Familie steht in Hamburg-Finkenwerder.

BerlinNach über 1500 Neubestellungen im auslaufenden Jahr werde es einen großen Abschwung geben, sagte Airbus-Chef Thomas Enders laut „Financial Times Deutschland“ (Dienstag) bei einem Analystentreffen in London.

Eine genaue Prognose sei schwer. Er gehe aber davon aus, dass der Auftragseingang in etwa auf dem Niveau der Produktionsrate liege. Enders habe im Branchenjargon von einer „Book-to-Bill-Ratio von eins zu eins“ für 2012 gerechnet. Demnach rechne Enders mit rund 550 Bestellungen. Das sei sogar nur ein Drittel von dem, was 2011 in den Büchern stehe: Ursprünglich seien es schätzungsweise rund 1600 Bruttoaufträge gewesen - einige wurden wieder storniert.

Die Trendwende komme Enders aber nicht ungelegen. „Dies ist nichts, was mich beunruhigt“, sagte der Airbus-Chef. Andernfalls gäbe es ernsthafte Produktionsprobleme, da Airbus noch einen riesigen Schub von der langen Auftragsliste abarbeiten müsse. In diesem Jahr habe vor allem der Verkaufsstart des neuen Sparmodells A320 Neo zu dem Boom beigetragen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×