Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2006

12:40 Uhr

Ausblick angehoben

Honda macht Gewinnsprung

Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2005/06 hat der japanische Autohersteller Honda seinen operativen Gewinn stärker als erwartet gesteigert. Die Gewinnprognose für das Gesamtjahr wurde darauf angehoben.

HB TOKIO. Gestützt wurde das Ergebnis des drittgrößten Autokonzerns des Landes durch Währungsgewinne wegen der Yen-Schwäche sowie Sonderfaktoren. Während der Absatz von Honda-Fahrzeugen in Asien zurückging und in Europa gleich blieb, stieg er in den USA. Angesichts des niedrigeren Yen-Kurses wurde aber auf allen Märkten der Umsatz gesteigert. Experten gehen davon aus, dass Honda auch weiterhin deutliche Zuwächse in den USA verzeichnen kann.

In den Monaten Oktober bis Dezember stieg nach Unternehmensangaben vom Dienstag der operative Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 24 Prozent auf 195 Mrd. Yen (rund 1,37 Mrd. Euro) und übertraf damit die Analystenerwartungen von 187 Mrd. Yen. Für das Gesamtjahr bis Ende März geht Honda nun von einem operativen Gewinn in Höhe von 860 Mrd. Yen aus statt wie bislang von 675 Mrd. Yen. Dabei schlägt eine veränderte Berechnungsmethode bei den Pensionskassen mit 128 Mrd. Yen positiv zu Buche. Analysten erwarteten zuletzt 696 Mrd. Yen. Im Vorjahr hatte Honda einen operativen Gewinn von 631 Mrd. Yen verbucht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×