Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2010

21:51 Uhr

Ausblick

Qiagen weiter im Aufwärtstrend

Biotech-Konzern Qiagen hat am Mittwoch bekräftigt, dass weiter mit ordentlichem Wachstum gerechnet wird. Auf einer Investorenkonferenz gab sich der Konzern rundum optimistisch, gerade auch, was Cash Flow und Unternehmensergebnisse angeht.

Biotech boomt. Quelle: dpa

Biotech boomt.

HB FRANKFURT. Der Biotechnologiezulieferer Qiagen geht auch im laufenden Jahr von kräftigen Wachstumsraten aus. Auch dank der Integration von übernommenen Firmen werde der Konzern 2010 organisch noch stärker wachsen als in der Vergangenheit, erklärte Qiagen am Mittwoch auf einer Investoren-Konferenz in San Francisco, die auf der Internetseite des Unternehmens übertragen wurde. Auch beim Ergebnis und beim Cash Flow gehe das Unternehmen davon aus, dass der Aufwärtstrend weitergehe. Im dritten Quartal hatte Qiagen seinen Umsatz um 13 Prozent auf 259,7 Mio. Dollar gesteigert, der Gewinn kletterte auf bereinigter Basis um über ein Fünftel auf 53,5 Mio. Dollar.

Besonders gute Wachstumschanchen gebe es im Bereich personalisierte Medizin, erklärte der Konzern. Qiagen ist hier nach der Übernahme des britischen Diagnostikunternehmens DxS nach eigenen Angaben Marktführer. Die Firma stellt etwa Gentests für her, mit denen Darmkrebspatienten bestimmt werden, die am meisten von Behandlungen mit dem Krebspräparat Erbitrux von Merck oder dem Mittel Vectibix von Amgen profitieren können.

Qiagen, das in Deutschland im TecDax notiert ist und in den USA im Dezember in die Nasdaq 100 aufgenommen wurde, hatte erst am Dienstag die Übernahme der Firma ESE aus Stockach am Bodensee bekanntgegeben. Dadurch will der Konzern seine Geschäfte in der Molekulardiagnostik weiter ausbauen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×