Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.03.2013

13:16 Uhr

Ausgebremst

Weniger Gewinn für Knorr-Bremse AG

Die Münchener Knorr-Bremse AG kommt nicht voran: Zwar erzielte man mehr Umsatz in Nordamerika, der Gewinn schrumpfte hingegen.

In München produziert die Knorr-Bremse AG Radbremsscheiben für Schienenfahrzeuge. dpa

In München produziert die Knorr-Bremse AG Radbremsscheiben für Schienenfahrzeuge.

MünchenEin steigender Preis- und Kostendruck haben im vergangenen Jahr den Gewinn des Bremsenbauers Knorr-Bremse schrumpfen lassen. Der Jahresüberschuss ging von 329 Millionen Euro im Vorjahr auf 295 Millionen Euro zurück, wie das Unternehmen am Montag in München mitteilte. Dazu habe auch ein schlechterer Umsatzmix beigetragen. Den Rückgang habe man auch durch verbesserte Prozesse und Abläufe nicht ausgleichen können.

Der Umsatz legte dank guter Geschäfte in Nordamerika leicht um 1 Prozent auf 4,3 Milliarden Euro zu, wie Knorr-Bremse bereits berichtet hatte. Für 2013 stellt sich das Unternehmen auf eine stabile Entwicklung ein.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×