Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.12.2015

21:43 Uhr

Außerordentliche Zuführung

Daimler stockt Pensionsvermögen um eine Milliarde auf

Eine Milliarde Euro extra zahlt der Autobauer Daimler in die deutschen Pensionskassen ein. Damit sollen die Ansprüche der Mitarbeiter weiter abgesichert werden. Schon zuvor hatte der Dax-Konzern Milliarden nachgelegt.

Das Symbolbild zeigt die Produktionsstätte eines Unternehmens der Daimler AG: Der Autobauer schießt eine Milliarde Euro in die Altersversorgung seiner Belegschaft nach. ap

Produktion

Das Symbolbild zeigt die Produktionsstätte eines Unternehmens der Daimler AG: Der Autobauer schießt eine Milliarde Euro in die Altersversorgung seiner Belegschaft nach.

StuttgartDer Autobauer Daimler muss erneut Geld für die Altersversorgung seiner Belegschaft nachschießen. Wie der Dax-Konzern am Mittwoch in Stuttgart mitteilte, sollen noch einmal eine Milliarde Euro extra in die deutschen Pensionsvermögen fließen.

Schon vor einem Jahr hatte Daimler 2,5 Milliarden Euro für die deutschen Betriebsrenten nachgelegt. Mit Hilfe der Zuschüsse will Daimler die Pensionsansprüche seiner Mitarbeiter absichern. Der Autobauer steht angesichts der niedrigen Zinsen vor der gleichen Herausforderung wie andere Versicherungsträger.

Seit Beginn 2010 hat Daimler damit mehr als 9,1 Milliarden Euro zusätzlich in die Pensionsvermögen des Konzerns eingezahlt. Ende 2014 belief sich der Barwert von Daimlers deutschem Pensionsvermögen einem Sprecher zufolge insgesamt auf 25,7 Milliarden Euro.

Die neue außerordentliche Zuführung von einer Milliarde werde sich in den kommenden Jahren positiv auf das Zinsergebnis und damit auf das Konzernergebnis auswirken. Das operative Ergebnis (Ebit) werde davon nicht beeinflusst.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×