Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.12.2013

20:22 Uhr

Auszeichnung

Wirtschaftspreis für Siemens und Daimler

Autobauer Daimler und Technologieriese Siemens haben in Paris den Deutsch-Französischen Wirtschaftspreis erhalten. Die beiden Großkonzerne sind aber nicht alleine. Noch ein weiterer Preis geht nach Deutschland.

Arbeiter im Daimler-Werk Sindelfingen. Der Autobauer erhielt jetzt für seine Zusammenarbeit mit dem französischen Renault-Konzern den Deutsch-Französischen Wirtschaftspreis. dpa

Arbeiter im Daimler-Werk Sindelfingen. Der Autobauer erhielt jetzt für seine Zusammenarbeit mit dem französischen Renault-Konzern den Deutsch-Französischen Wirtschaftspreis.

ParisDie Autobauer Daimler und Renault und die beiden Konzerne Siemens und Atos sind für vorbildliche industrielle Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Französischen Wirtschaftspreis ausgezeichnet worden. Daimler und Renault zeigten mit der gemeinsamen Entwicklung von Fahrzeugen, wie Kooperation helfen könne, Kosten einzusparen und die internationale Position zu stärken, teilte die Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer am Montag in Paris mit. Der IT-Dienstleister Atos und der Technologiekonzern Siemens seien bei IT-Projekten eine „einzigartige Allianz in einem hart umkämpften Markt“ eingegangen. Sie entwickelten zuletzt unter anderem eine Lösung für kilometergenaue Mautabrechnung.

Weitere Auszeichnungen gingen an die Unternehmen Sailing-One und Subtech in der Kategorie „Umwelt“, an die Firmen Novaled und Astom Fiamm Safety in der Kategorie „Innovation und neue Technologien“ sowie an die Michelin Reifenwerke in Deutschland in der Kategorie „Personalmanagement“. Den neu geschaffenen Preis der Medien- und Kulturwirtschaft erhielten die deutsch-französische Bekleidungsmarke Augustin Teboul sowie die Kooperation der Filmunternehmen Studiocanal und Tandem Communications. Als Ehrengäste bei der Preisverleihung waren der scheidende Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler sowie die französische Ministerin Fleur Pellerin eingeladen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×