Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.09.2011

12:54 Uhr

Auto-Boom

Audi will Absatz steigern

Laut einem Medienbericht will Audi in den kommenden zwei Jahren deutlich mehr Fahrzeuge verkaufen als bislang bekannt. Für 2012 rechnet man in Ingolstadt demnach mit einem Absatz von 1,6 Millionen Autos.

Fahrzeuge am laufenden Band: Glaubt man einem Magazinbericht, so darf sich der Hersteller auf einen steigenden Absatz freuen. dpa

Fahrzeuge am laufenden Band: Glaubt man einem Magazinbericht, so darf sich der Hersteller auf einen steigenden Absatz freuen.

MünchenAudi setzt sich einem Magazinbericht zufolge deutlich höhere Absatzziele als bisher angekündigt. 2012 wolle die VW-Tochter 1,6 Millionen Fahrzeuge verkaufen und ein Jahr später 1,7 Millionen, heißt es in einem am Mittwoch veröffentlichten Vorabbericht der Zeitschrift „Automotive News Europe“. Dies habe Einkaufsvorstand Ulf Berkenhagen Audis 200 wichtigsten Zulieferern im Juli angekündigt und um einen Puffer von 15 Prozent gebeten. Ein Konzernsprecher sagte, zu Spekulationen nehme man keine Stellung.

Audi hat bisher für 2011 einen weltweiten Absatz von mehr als 1,2 Millionen Fahrzeugen und einen weiteren Anstieg für 2012 in Aussicht gestellt. 2014 wollen die Ingolstädter demnach 1,5 Millionen Autos verkaufen. Unternehmenskenner gehen davon aus, dass Audi angesichts der derzeit brummenden Verkäufe sein mittelfristiges Absatzziel anheben wird und bis Mitte des Jahrzehnts rund 1,6 Millionen Pkw anpeilt. Gelegenheit für eine Erhöhung der Prognose bietet Konzernchef Rupert Stadler die Automesse IAA in Frankfurt, die in der nächsten Woche beginnt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×