Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.07.2011

09:26 Uhr

Autobauer

Gewinneinbruch bei Daimler-Partner BYD

Der Gewinn des chinesischen Autobauers BYD wird immer kleiner. Schon in den ersten drei Monaten brach er um 84 Prozent ein - der Umsatz sank im 2.Quartal um acht Prozent.

Ein Model bei einer Autopräsentation von BYD. Quelle: dapd

Ein Model bei einer Autopräsentation von BYD.

PekingBeim chinesischen Autobauer BYD Co. ist der Gewinn in den ersten sechs Monaten wegen auslaufender Steuervergünstigungen für kleine Autos kräftig eingebrochen. Wie der Partner von Daimler am Mittwoch mitteilte, wird für den Berichtszeitraum mit einem Gewinnrückgang auf 121,1 Millionen (rund 13,4 Mio Euro) bis 363,2 Millionen Yuan gerechnet. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte BYD noch einen Überschuss von 2,42 Milliarden Yuan ausgewiesen. Bereits in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres war der Gewinn um 84 Prozent gefallen.

BYDs Fahrzeugverkäufe sind bis Juni den elften Monat in Folge gesunken. Während die Autonachfrage in China im Juni laut der China Association of Automobile Manufacturers zulegte, ging die Nachfrage bei BYD auch wegen der Konkurrenz neuer Modelle von General Motors und Nissan in dem Monat um acht Prozent zurück. Daimler und BYD arbeiten beim Bau von Elektroautos zusammen. Nach bisherigen Angaben soll das Elektroauto 2013 auf den größten Automarkt der Welt in China kommen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×