Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2005

17:30 Uhr

Autobauer ist auch für 2005 optimistisch

Porsche meldet Rekordzahlen aus Nordamerika

Der Sportwagenbauer Porsche hat 2004 in Nordamerika einen Verkaufsrekord aufgestellt. Mit 33 289 Fahrzeugen seien 11% mehr als im Jahr davor ausgeliefert worden, meldet das Unternehmen.

HB STUTTGART. Dank der neuen Modelle des 911 und des Boxsters erwarte der Sportwagenbauer auch 2005 in Kanada und den USA positive Impulse.

Motor des Wachstums war im vergangenen Jahr erneut der sportliche Geländewagen Cayenne, dessen Absatz um 40% auf 19 134 Fahrzeuge zulegte. Vom 911 wurden 10 227 Autos ausgeliefert (plus 3%). Die Verkäufe des Roadsters Boxster gingen vor allem wegen des Modellwechsels um 42% auf 3728 Einheiten zurück.

Die Absatzzahlen im Dezember beurteilen die Zuffenhausener ebenfalls positiv: Der Absatz des neuen 911 Carrera stieg um 19% auf 870 Autos; der Cayenne legte um 5% auf 1838 Fahrzeuge zu. Vom Boxster konnten nur noch 100 Autos (minus 75%) verkauft werden - der Nachfolger kommt in Nordamerika am 15. Januar auf den Markt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×