Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.04.2011

22:22 Uhr

Autobauer

Toyota legt Produktion in Europa tageweise still

Toyota hat nach dem Beben in Japan auch in Europa mit Problemen zu kämpfen. Der größte Autobauer der Welt wird seine Produktion in fünf europäischen Werken drosseln.

Toyota wird die Produktion in fünf europäischen Werken, wie hier im französischen Onnaing, in den kommenden Wochen drosseln. Quelle: Reuters

Toyota wird die Produktion in fünf europäischen Werken, wie hier im französischen Onnaing, in den kommenden Wochen drosseln.

KölnAls Folge der Erdbeben-Katastrophe in Japan drosselt der Autobauer Toyota seine Produktion in Europa. In fünf europäischen Werken werde die Fahrzeugproduktion im April und im Mai an einigen Tagen vorübergehend ausgesetzt, teilte das japanische Unternehmen am Dienstag in Köln mit. Es gehe dabei um die Zeit von Gründonnerstag bis zum 2. Mai. Toyota reagiere damit auf voraussichtliche Lieferengpässe bei Zulieferteilen. Von den fünf Werken liegen zwei in Großbritannien und die anderen in Frankreich, Polen und der Türkei.

„Die Zulieferbetriebe in Japan beginnen gerade nach und nach, ihren Betrieb wieder aufzunehmen“, hieß es in einer Mitteilung vom Dienstagabend. Die europäischen Werke hätten zunächst noch keine Engpässe gehabt, weil die Schiffe mit den Zulieferteilen aus Japan fünf bis sechs Wochen unterwegs seien, erläuterte eine Sprecherin.

„Jetzt macht sich's langsam bemerkbar.“ Mit den Produktionsanpassungen verschaffe Toyota den Zulieferern Zeit, ohne die Versorgung der Kunden mit Neufahrzeugen ganz zu unterbrechen.

Über den Mai hinaus seien noch keine Entscheidungen getroffen worden.

Auch in Nordamerika muss Toyota seine Fertigung wegen fehlenden Nachschubs drosseln. Der Autobauer warnte bereits, Lieferengpässe drohten die Produktion bis Juli einzuschränken.

Der US-Rivale Ford rechnet ebenfalls mit einer Beeinträchtigung seiner Fertigung infolge fehlender Bauteile.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×