Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2010

13:16 Uhr

Autobranche

BMW investiert Millionen in Eisenach

Der Autohersteller BMW investiert 18 Millionen Euro in Eisenach. Das dortige Werk soll schnell modernisiert werden.

Ein BMW X6 in China. Quelle: ap

Ein BMW X6 in China.

HB EISENACH. Mit Investitionen von 18 Mio. Euro will BMW in den kommenden drei Jahren sein Werk in Eisenach modernisieren.

Das Geld fließe in neue Maschinen, teilte der Geschäftsführer der BMW Fahrzeugtechnik GmbH, Thomas Michel, am Donnerstag in Eisenach mit.

Das Thüringer Werk werde mit den Investitionen nachhaltig als Werkzeugbaustandort innerhalb der BMW-Gruppe neben München und Dingolfing gestärkt. Die 230 Arbeitsplätze an dem Traditionsstandort würden damit gesichert. BMW war nach der Wiedervereinigung mit einer Fertigung von Presswerkzeugen nach Eisenach zurückgekehrt, wo der Automobilkonzern 1928 seine ersten Autos gebaut hatte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×