Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2010

07:50 Uhr

Autobranche

Gewinnanstieg von 900 Prozent für SAIC

Von solchen Gewinnerwartungen können viele Unternehmen der Autobranche wohl nur träumen. Der chinesische Autobauer SAIC rechnet fürs vergangene Jahr mit einem Gewinnanstieg von 900 Prozent.

SAIC-Chef Hu Maoyuan enthüllt eine Autostudie auf der Shanghaier Autoshow. ap

SAIC-Chef Hu Maoyuan enthüllt eine Autostudie auf der Shanghaier Autoshow.

HB SHANGHAI. Chinas größter Autobauer SAIC hat für 2009 einen Überschussanstieg von mehr als 900 Prozent in Aussicht gestellt. 2008 betrug der Nettogewinn 656 Mio. Yuan (67 Mio. Euro), wie der Volkswagen-Partner am Mittwoch mitteilte. Der Absatz des Autobauers legte im vergangenen Jahr um 57 Prozent auf 2,72 Mio. Fahrzeuge zu. Endgültig legt SAIC seine Zahlen für 2009 am 2. April vor.

SAIC zählt wie die ausländischen Autobauer zu den Nutznießern der vielen staatlichen Programme zur Förderung der Autobranche in China. Unter anderem gibt es Steuervorteile für Kleinwagen. SAIC kooperiert auch mit dem US-Autobauer General Motors (GM).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×