Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2010

07:48 Uhr

Autobranche

Goldene Zeiten für GM in China

Der amerikanische Autobauer General Motors hat seinen Absatz in China im vergangenen Jahr steigern können. Und das mehr als deutlich. Die Zeichen stehen auf Wachstum.

Die Zentrale von GM in Detroit. Quelle: dpa

Die Zentrale von GM in Detroit.

HB SHANGHAI. Der US-Autobauer General Motors hat seinen Absatz in China im vergangenen Jahr um rund 67 Prozent gesteigert. Insgesamt habe GM und seine chinesischen Partnerunternehmen 1,83 Mio. Autos verkauft, teilte die Opel-Mutter mit. Der Marktanteil sei auf schätzungsweise 13,4 Prozent gestiegen von 12,1 Prozent Ende 2008. In China, das die USA mittlerweile als weltgrößten Automarkt abgelöst hat, nahm der Pkw-Verkauf im vergangenen Jahr dank Anreizprogrammen der Regierung deutlich zu.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×