Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.05.2012

14:19 Uhr

Automarkt

Deutsche Autobranche wächst weiter

Die Autobranche in Deutschland wächst: Die Deutschen kauften im April drei Prozent mehr Fahrzeuge als noch im Vorjahresmonat. In anderen Teilen Europas sind die Verkäufe dagegen um mehr als 20 Prozent eingebrochen.

Der deutsche Automarkt wächst, während andere europäische Länder deutliche Einbußen verzeichnen müssen. dpa

Der deutsche Automarkt wächst, während andere europäische Länder deutliche Einbußen verzeichnen müssen.

HamburgDie Auto-Absatzkrise in Europa stoppt vor dem starken deutschen Markt: Im April stieg die Zahl der Pkw-Neuzulassungen gegenüber dem Vorjahresmonat um drei Prozent auf über 274.000. In den ersten vier Monaten zusammen lag der Zugewinn bei 1,8 Prozent auf rund 1,05 Millionen Fahrzeuge, wie die Herstellerverbände VDIK und VDA am Donnerstag mitteilten.

Damit behält Deutschland seine Rolle als Zugpferd der Autoindustrie in Europa: In anderen großen Ländern brachen die Autoverkäufe zum Teil drastisch ein. So liegen Frankreich und Italien im Jahresverlauf mehr als 20 Prozent im Minus. Laut VDIK ist die private Autonachfrage in Deutschland wieder angesprungen.

Anders sieht es bei den Exportzahlen aus: Im April wurden 323.000 Autos exportiert, ein Minus von rund 14 Prozent. Der Einbruch ist laut Herstellerverband VDA auf eine geänderte statistische Erfassung zurückzuführen. Bei bestimmten Modellen würden letzte Arbeiten am Fahrzeug in China ausgeführt. Diese Fahrzeuge zählen nun als Auslandsproduktion; weite Teile der Produktion finden aber weiter in Deutschland statt, wie der VDA erklärte.

Die Auftragseingänge aus dem Ausland stiegen im April um acht Prozent an. "Seit 33 Monaten haben wir Monat für Monat steigende Orders unserer ausländischen Kunden zu verzeichnen", sagte VDA-Präsident Matthias Wissmann.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×