Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.12.2016

08:52 Uhr

Autonomes Fahren

Honda und Google wollen kooperieren

Google könnte künftig zusammen mit Honda an fahrerlosen Autos arbeiten. Mit Fiat hatte sich der Internetriese bereits einen Partner gesichert. Doch nicht alle Unternehmen setzen auf eine Kooperation.

Mit Waymo hat der Konzern die Entwicklung der autonomen Fahrzeuge in eine unabhängige Einheit ausgegliedert. AFP; Files; Francois Guillot

Google

Mit Waymo hat der Konzern die Entwicklung der autonomen Fahrzeuge in eine unabhängige Einheit ausgegliedert.

San FranciscoHonda wird bei der Entwicklung selbstfahrender Autos womöglich bald mit Google kooperieren. Es gebe darüber formale Verhandlungen, teilte der japanische Autobauer am Mittwochabend mit. Sollten sich beide Seiten einig werden, würden die Ingenieure der Firmen künftig eng zusammenarbeiten.

Der Google-Mutterkonzern Alphabet hat das Projekt zur Entwicklung selbstfahrender Autos gerade in eine unabhängige Einheit namens Waymo ausgegliedert. Diese soll nun Partnerschaften mit der Industrie ausloten. Honda ist der zweite potenzielle Partner. Mit Fiat Chrysler hat Google bereits eine Vereinbarung. Hier soll die Technik in einige Modelle eingebaut werden.

Die Entwicklung selbstfahrender Autos bringt für die Branche hohe Kosten mit sich. Einige Hersteller suchen deswegen ihr Heil in Kooperationen, auch mit der Technologiebranche aus dem Silicon Valley. Andere Anbieter wie General Motors oder Ford wollen es alleine schaffen. Honda hat bereits Ressourcen in eine interne Entwicklung des autonomen Fahrens gesteckt. Diese Bemühungen würden fortgesetzt, so das Management.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

22.12.2016, 10:05 Uhr

"Herr Fritz Porters - 18.11.2016, 11:43 Uhr

@ Herr Hoffmann

ich habe nicht diesen enormen politischen Sachverstand wie Sie, aber die von Ihnen beschriebene "Grünen-Sozialistischen Vernichtungspolitik".... ist das sowas wie ein "Gemüseauflauf"? :-D
Herrlich, die Kommentare sind echt Comedy... einige Artikel im HB sind echt besorgniserregend, aber die Kommentare können einem das Lachen zurückzaubern. Danke ...muss weiter arbeiten...aber nachher schaue ich noch mal in die Kommentare...will doch auch später noch was zu schmunzeln haben..."

@Porters

VIELEN DANK Herr Porters,
es ist wirklich ein immenser Zeitaufwand, von morgens bis abends zu jedem Artikel so witzige Kommentare zu schreiben.
Bei manchen Artikeln sogar mehrere.
Schön das Sie das zu schätzen wissen.

Aber die Ehre gebührt nicht mir alleine. An den Comedy-Kommentaren sind noch weitere Leute beteiligt die auch gewürdigt sein wollen:
Paff, von Horn, Vinci Queri, Delli, Bollmohr, Caruso, Mücke, Ebsel, Dirnberger....

ohne sie wäre ich hier sehr einsam !

Aber besonders erwähnen möchte einen, der wirklich den ganzen Tag, und damit meine ich von morgens bis abends, aber auch wirklich jeden Artikel kommentiert (er ist fleisiger als ich), und auch die meisten Artikel mehrmals kommentiert.....

das ist unser geliebter

TRAUTMANN

Danke

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×