Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.05.2015

09:20 Uhr

Autozulieferer

Continental wächst schneller als der Gesamtmarkt

Der Autozulieferer Continental ist auf der Überholspur. In den ersten drei Monaten des Jahres wächst der Konzern schneller als der Gesamtmarkt. Seine bisherige Prognose hebt Continental deswegen an.

Den Umsatz will der Autozulieferer in diesem Jahr auf mehr als 39 (Vorjahr 34,5) Milliarden Euro steigern. dpa

Den Umsatz will der Autozulieferer in diesem Jahr auf mehr als 39 (Vorjahr 34,5) Milliarden Euro steigern.

FrankfurtDer Autozulieferer Continental hat nach einem guten Jahresauftakt seine Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Die Hannoveraner gehen nun davon aus, 2015 einen Umsatz von mehr als 39 Milliarden Euro zu erreichen. „Das erste Quartal hat gezeigt, dass wir schneller wachsen als die Märkte“, erklärte Firmenchef Elmar Degenhart am Donnerstag. Bislang hatte Conti mit einem Umsatz von 38,5 Milliarden Euro gerechnet. Profitieren werde das Unternehmen weiterhin von dem starken Dollar. Auch beim Ergebnis zeigte sich Degenhart zuversichtlicher: „Wir gehen davon aus, eine bereinigte Ebit-Marge von mehr als 10,5 Prozent im laufenden Jahr sicher erreichen zu können.“

Conti hatte das erste Quartal mit einem 14 Prozent höheren Umsatz von rund 9,6 Milliarden Euro abgeschlossen, das Betriebsergebnis (Ebit) legte auf 977,9 Millionen Euro zu.

Seine Schulden konnte der Dax-Konzern mit seinen über 200.000 Mitarbeitern weiter reduzieren. Ende März betrugen sie 4,1 Milliarden Euro, das waren 144 Millionen Euro weniger als am Ende des Vorjahresquartals.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×