Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2016

19:46 Uhr

Autozulieferer

ZF TRW verkauft Geschäftsfeld an US-Unternehmen

Für rund 450 Millionen Dollar verkauft der Autozulieferer ZF TRW das Geschäftsfeld Befestigungssysteme und Komponenten an Illinois Tool Works. In der Sparte mit Hauptsitz in Rheinland-Pfalz arbeiten 3500 Angestellte.

Die Firma ZF TRW verkauft einen Teil ihres Geschäftes an einen US-Konzern. dpa

Autozulieferer

Die Firma ZF TRW verkauft einen Teil ihres Geschäftes an einen US-Konzern.

FrankfurtDer Autozulieferer ZF TRW verkauft das Geschäftsfeld Befestigungssysteme und Komponenten für rund 450 Millionen Dollar an das US-Unternehmen Illinois Tool Works. Der Verkauf werde voraussichtlich im ersten Halbjahr abgeschlossen, erklärte ZF am Montag.

Die Sparte hat ihren Hauptsitz im rheinland-pfälzischen Enkenbach und beschäftigt weltweit 3500 Mitarbeiter.

Die größten Autozulieferer der Welt

Platz 10

Aisin (Japan): 18,9 Milliarden Euro

Platz 9

Michelin (Frankreich): 20,2 Milliarden Euro

Platz 8

Johnson Controls (USA): 20,9 Milliarden Euro

Platz 7

Hyundai Mobis (Korea): 23,3 Milliarden Euro

Platz 6

Bridgestone / Firestone (Japan): 24,6 Milliarden Euro

Platz 5

Magna (Kanada): 24,9 Milliarden Euro

Platz 4

Denso (Japan): 27,8 Milliarden Euro

Platz 3

ZF Friedrichshafen + TRW (Deutschland): 29,9 Milliarden Euro
(Anm. d. Red. In einer ersten Fassung war versehentlich der Umsatz verkauften Sparte ZF Lenksysteme doppelt herausgerechnet worden)

Platz 2

Bosch (Deutschland): 30,7 Milliarden Euro

Platz 1

Continental (Deutschland): 33,3 Milliarden Euro

Das Geschäftsfeld sei zwar erfolgreich und profitabel. Doch ZF wolle sich nach dem Kauf des US-Spezialisten für Fahrzeugsicherheit TRW auf Sicherheitssysteme, die Elektrifizierung und Technik für das automatisierte Fahren konzentrieren, erklärte ZF weiter.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×