Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.12.2012

14:27 Uhr

Avtovaz

Renault-Nissan übernimmt russischen Lada-Hersteller

Der geplanten Übernahme des russischen Lada-Herstellers Avtovaz durch Renault-Nissan steht nichts mehr im Weg. Der Autobauer einigte sich mit dem bisherigen Inhaber auf die Gründung eines Joint Ventures.

Blick in die Avtovaz-Produktionsstraße im Werk Togliatti an der Wolga. Reuters

Blick in die Avtovaz-Produktionsstraße im Werk Togliatti an der Wolga.

MoskauDer geplanten Übernahme des russischen Lada-Herstellers Avtovaz durch Renault-Nissan steht nichts mehr im Weg. Der französisch-japanische Autobauer einigte sich mit dem staatlichen russischen Mischkonzern Rostechnologii auf die Gründung eines Joint Ventures, wie die Agentur Interfax am Mittwoch meldete. Diese Gemeinschaftsfirma wird 74,5 Prozent der Anteile am größten russischen Autohersteller halten.

Renault und Nissan investieren insgesamt 23 Milliarden Rubel (577 Mio Euro) in das Joint Venture und halten dann 67,13 Prozent daran. Die restlichen 32,87 Prozent kontrolliert Rostechnologii. Damit wird die französisch-japanische Allianz etwa die Hälfte von Avtovaz besitzen. Renault hält seit 2008 ein Viertel der Avtovaz-Anteile. Die neue Gemeinschaftsfirma soll Mitte 2014 die Arbeit aufnehmen.

Nissan bekräftigte die Absicht, nach mehr als 25 Jahren seine Traditionsmarke Datsun wiederzubeleben und ab 2014 die ersten Wagen anzubieten. Die Modelle sollen auf der Basis des Lada Kalina gebaut werden. Datsun war vor allem auf Auslandsmärkten bekannt, bevor die Marke Mitte der 1980er Jahre aufgegeben wurde. Außer in Russland sollten Datsun-Wagen auch in Indien und Indonesien angeboten werden.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

DEUFRA2011

12.12.2012, 15:08 Uhr

Rost-echnologii. Ich wünsche Renault viel Glück in Russland. Bei dem Namen kann ja eigentlich nichts schief gehen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×