Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.07.2011

16:36 Uhr

Bahntechnikkonzern

Knorr-Bremse-Eigner stockt bei Vossloh auf

Obwohl der Bahntechnikkonzern Vossloh für 2011 Einbußen erwartet, hat der Knorr-Bremse-Eigner Heinz Hermann Thiele seinen Anteil an dem Unternehmen auf 11,23 Prozent aufgestockt.

Knorr-Bremse-Eigner Heinz Hermann Thiele hat seine Anteile beim Rivalen Vossloh auf 11,23 Prozent aufgestockt. Quelle: dpa

Knorr-Bremse-Eigner Heinz Hermann Thiele hat seine Anteile beim Rivalen Vossloh auf 11,23 Prozent aufgestockt.

DüsseldorfKnorr-Bremse-Eigner Heinz Hermann Thiele ist beim Rivalen Vossloh auf dem Vormarsch. Der im März bei dem Bahntechnikkonzern eingestiegene Unternehmer habe seinen Anteil auf 11,23 Prozent aufgestockt, teilte Vossloh am Mittwoch mit. Thiele nutzte damit den zuletzt unter Druck geratenen Aktienkurs des Verkehrstechnikkonzerns, um sich mit weiteren Papieren einzudecken. Seit April büßte Vossloh nicht zuletzt wegen einer Gewinnwarnung rund 15 Prozent an Wert ein, die Aktie notiert aktuell bei 88,42 Euro. Thiele war seinerzeit bei Kursen um 100 Euro eingestiegen. Über die Ziele des 70-Jährigen tappt der Vossloh-Vorstand auch nach ersten Gesprächen indes immer noch im Dunkeln.

Auf dem Weg zu neuen Bestmarken hatte Vossloh zuletzt einen Rückschlag erlitten: Wegen Projektverzögerungen in China und Russland musste Firmenchef Werner Andree seine Prognose kappen; er erwartet 2011 statt Zuwächsen nun Einbußen. Bei einem Umsatz von 1,25 (Vorjahr: 1,35) Milliarden Euro peilt Andree einen operativen Gewinn von 120 bis 130 (152,1) Millionen Euro an.

Während Vossloh in China derzeit auf dem Abstellgleis steht, zog Knorr-Bremse in der Volksrepublik in den vergangenen Tagen einen Auftrag über 25 Millionen Euro an Land. Der Bremssystem-Hersteller fertigt bereits seit langem in China und stattete bereits mehrere U-Bahnen in Peking aus. Knorr Bremse setzte 2010 rund 3,7 Milliarden Euro um und verdiente 239 Millionen Euro.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

observer

14.07.2011, 19:27 Uhr

wie man vernimmt, hat Vossloh in den letzten Jahren viel Geld verdient. Die haben sicherlich ein hübsches Sümmchen auf der hohen Kante. Bestimmt mehrere Hundert Mio €...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×