Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.10.2012

09:27 Uhr

Bahntechnikkonzern

Vossloh nimmt wieder Tempo auf

Nachdem im ersten Halbjahr die Geschäfte noch verhalten liefen, hat sich der Bahntechnikkonzern Vossloh im abgelaufenen Quartal wieder erholt. Der operative Gewinn legte um 28 Prozent zu.

Werk von Vossloh Locomotives in Kiel. dapd

Werk von Vossloh Locomotives in Kiel.

DüsseldorfDer Bahntechnikkonzern Vossloh hat nach über einem Jahr im Rückwärtsgang im dritten Quartal wieder Fahrt aufgenommen. Der Umsatz legte um knapp sechs Prozent auf 320,2 Millionen Euro zu, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Vor allem das Geschäft mit Schienenbefestigungssystemen habe für Rückenwind gesorgt.

Der operative Gewinn (Ebit) legte von Juli bis September um 28 Prozent auf 30,1 Millionen Euro zu, der Überschuss stieg auf 16,8 Millionen von 12,1 Millionen Euro vor Jahresfrist. Der Umsatz war etwas schwächer als von Analysten erwartet, bei Ebit und Überschuss lag Vossloh im Rahmen der Erwartungen.

Medienbericht: Vossloh plant weitere Zukäufe

Medienbericht

Vossloh plant weitere Zukäufe

Offenbar steht auch ein dicker Fisch auf der Einkaufsliste des Verkehrstechnikkonzerns.

"Nach einem verhaltenen ersten Halbjahr haben wir im dritten Quartal Tempo aufgenommen", sagte Firmenchef Werner Andree. "Wir sind auf Kurs, unsere Ziele für das Geschäftsjahr 2012 zu erreichen." Demnach peilt Vossloh 2012 einen Umsatz von 1,25 bis 1,3 (Vorjahr: 1,2) Milliarden Euro an.

Beim Ebit werden 100 bis 110 (96,5) Millionen Euro anvisiert, beim Überschuss 55 bis 60 (55,7) Millionen. Im Vorjahr hatte Vossloh wegen stockender Geschäfte in Russland und China sowie der Flaute in Südeuropa einen Gewinneinbruch verbucht.

Hermann Thiele: Vossloh Großaktionär will doch mitbestimmen

Hermann Thiele

Vossloh Großaktionär will doch mitbestimmen

Thiele will auf Personalentscheidungen Einfluss nehmen - entgegen früherer Bekundungen.

Vossloh teilte zudem mit, dass Knorr-Bremse -Eigner Heinz Hermann Thiele seinen Anteil an dem Konzern auf über 25 Prozent aufgestockt habe. Thiele verfügt damit nun über eine Sperrminorität und strebt an, in den nächsten zwölf Monaten weitere Anteile zu erwerben.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×