Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.04.2013

19:47 Uhr

Batterien genehmigt

Boeings Dreamliner darf wieder starten

Boeings Dreamliner darf wieder fliegen: Die Europäische Flugsicherheitsbehörde hat die neuen Batterien für das Flugzeug genehmigt. Auch die Behörden in den USA und Japan gaben grünes Licht.

Der Dreamliner darf wieder abheben: Die Europäische Flugsicherheitsbehörde hat die neuen Batterien des Boeing-Fliegers genehmigt. dpa

Der Dreamliner darf wieder abheben: Die Europäische Flugsicherheitsbehörde hat die neuen Batterien des Boeing-Fliegers genehmigt.

Paris/WashingtonDie Europäische Flugsicherheitsbehörde hat die neuen Batterien für Boeings Dreamliner genehmigt und damit den Weg für eine Wiederaufnahme der 787-Flüge freigemacht. Dies teilte die Behörde am Dienstag per E-Mail mit. Am Freitag hatte die US-Flugaufsicht FAA den Änderungen zugestimmt. Auch die zuständigen Stellen in Japan signalisierten ihr Okay. Die amerikanischen Behörden hatten im Januar ein Flugverbot für alle weltweit ausgelieferten Dreamliner verhängt, nachdem die als besonders effizient geltende Lithium-Ionen-Batterie in mehreren Fällen überhitzte und es in zwei Maschinen zu einem Brand gekommen war.

Boeings zuständiger Chefingenieur Mike Sinnett sagte am Dienstag bei einer Anhörung des Nationalen Ausschusses für Transportsicherheit, noch sei unklar, ob die Probleme mit den Batterien von einem Fehler beim Design- oder bei der Herstellung stammten. In Zukunft werde Boeing möglicherweise strengere Test-Kriterien bei neuen Technologien vorgeben.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×