Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2012

13:37 Uhr

Baumaschinenhersteller

Wacker Neuson verbucht Rekordjahr

Besser könnte es für Baumaschinenhersteller Wacker Neuson kaum laufen. Vor Steuern, Abschreibungen und Zinsen konnten das Münchner Unternehmen seinen operativen Gewinn auf über 162 Millionen Euro mehr als verdoppeln.

Wacker Neuson rechnet auch 2012 mit steigendem Absatz.

Wacker Neuson rechnet auch 2012 mit steigendem Absatz.

MünchenWacker Neuson hat dank der ungebrochenen Nachfrage nach kompakten Baumaschinen im vergangenen Jahr einen Rekordumsatz verbucht und seinen operativen Gewinn mehr als verdoppelt. Im sonst eher schwächeren Schlussquartal beflügelten zudem die milden Temperaturen in Europa und den USA nochmals die Geschäfte der Münchner, wie der Konzern mitteilte.

Die Erlöse kletterten 2011 um satte 31 Prozent auf 991,6 Millionen Euro. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen wuchs der operative Gewinn (EBITDA) um mehr als das doppelte auf 162,6 Millionen Euro. Die vollständigen Jahreszahlen legt das Unternehmen Ende März vor.

Wacker hatte im vergangenen Jahr angesichts der kräftigen Nachfrage nach Baggern, Radladern, Stampfern oder Walzen dreimal seine Prognose angehoben, zuletzt nach dem starken dritten Quartal. Auch für 2012 erwartet Wacker Neuson weiteres Wachstum, eine konkrete Prognose will Wacker aber erst mit den Bilanzzahlen veröffentlichen. Bereits im vergangenen Jahr hatte Konzernchef Cem Peksaglam gesagt, dass die Dynamik insgesamt aber ein wenig nachlassen dürfte.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×