Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.10.2013

13:47 Uhr

BC Partners

Aenova schluckt Rivalen Haupt Pharma

Der Finanzinvestor des Arzneimittel-Herstellers Aenova hatte sich vorgenommen, Aenova mit Zukäufen auszubauen. Getroffen hat es den Rivalen Haupt Pharma. Doch Haupt Pharma ist nicht der erste Zukauf von Aenova.

Verschiedene Pillen und Tabletten liegen auf einem Teller. Der Arzneimittel-Hersteller Aenova kauft den Konkurrenten Haupt Pharma. dpa

Verschiedene Pillen und Tabletten liegen auf einem Teller. Der Arzneimittel-Hersteller Aenova kauft den Konkurrenten Haupt Pharma.

FrankfurtDer Arzneimittel-Auftragsfertiger Aenova kauft erneut zu. Das Unternehmen aus dem oberbayerischen Pähl übernimmt den Rivalen Haupt Pharma, wie beide Unternehmen am Freitag mitteilten. Nach Informationen auf Finanzkreisen zahlt Aenova rund 200 Millionen Euro für das Unternehmen aus Wolfratshausen bei München, davon finanziere Aenova rund 130 Millionen Euro mit Krediten. Diese kommen von der IKB, J.P. Morgan und der UBS. Aenova gehört seit gut einem Jahr dem Finanzinvestor BC Partners, der rund 500 Millionen Euro gezahlt hatte. BC Partners hatte sich vorgenommen, Aenova mit Zukäufen auszubauen. Nach dem Pharma-Dienstleister Temmler aus Marburg ist Haupt Pharma schon die zweite Übernahme.

Mit Haupt Pharma wächst Aenova nach eigenen Angaben um rund 60 Prozent und kommt auf einen Jahresumsatz von mehr als 750 Millionen Euro. Zu den 2500 Mitarbeitern kommen 2000 Beschäftigte bei Haupt hinzu, das Produktionsnetz wächst um acht auf 21 Standorte, darunter der erste in Japan. Mit Haupt Pharma ergänzt Aenova sein Produktionsspektrum um die sterile Fertigung und die Verarbeitung spezieller Wirkstoffe wie Hormone, Antibiotika und Zytostatika.

Pharmaindustrie: Aenova baut Produktion aus und wächst

Pharmaindustrie

exklusivAenova baut Produktion aus und wächst

Auftragshersteller Aenova hat seine Prognose für das laufende Jahr angehoben.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×