Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.09.2012

07:55 Uhr

Bessere Prognose

Fresenius-Tochter Kabi erhöht nochmal die Schlagzahl

Der Generika-Hersteller Kabi, eine Tochter von Fresenius, macht weiterhin glänzende Geschäfte. Zum dritten Mal erhöhte das Unternehmen seine Prognose für das Gesamtjahr. Der Mutterkonzern will das Geld reinvestieren.

Mitarbeiterin von Kabi am Standort Friedberg: Das Unternehmen hat sich auf intravenös zu verabreichende Generika spezialisiert. obs

Mitarbeiterin von Kabi am Standort Friedberg: Das Unternehmen hat sich auf intravenös zu verabreichende Generika spezialisiert.

FrankfurtDer Gesundheitskonzern Fresenius macht weiterhin glänzende Geschäfte mit Nachahmermedikamenten. Die Tochter Fresenius Kabi erhöhte am Mittwoch zum dritten Mal ihre Prognose für das Gesamtjahr und erwartet nun ein organisches Umsatzwachstum von neun Prozent und eine operative Rendite (Ebit-Marge) von 20,5 Prozent. Bislang hatte die Sparte ein organisches Umsatzwachstum von sieben bis neun Prozent und eine operative Rendite von 20 bis 20,5 Prozent erwartet. Der Ausblick für den Konzern bleibt davon unberührt - die Prognose wurde bestätigt.

Die Fresenius-Tochter Kabi, die auf intravenös zu verabreichende Generika spezialisiert ist, hat bereits in den vergangenen Jahren maßgeblich zum Gewinnanstieg des Konzerns beigetragen. Wegen der Probleme des Konkurrenten Hospira bleibt Fresenius länger als bisher angenommen alleiniger Anbieter des Narkosemittels Propofol in den USA. Die Lieferengpässe des Wettbewerbers dürften nun in das vierte Quartal hineinreichen, erklärte Fresenius.

Fresenius will den zusätzlichen Ergebnisbeitrag seiner Tochter Kabi investieren, um den zukünftigen Zinsaufwand zu reduzieren und die Fälligkeitsstruktur seiner Finanzverbindlichkeiten zu verbessern. Den Konzernausblick für 2012 bestätige Fresenius. Das Konzernergebnis soll währungsbereinigt um 14 bis 16 Prozent steigen, der Umsatz währungsbereinigt um zwölf bis 14 Prozent zulegen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×