Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.04.2012

15:45 Uhr

Betonpumpenhersteller

Sany gibt Putzmeister eine Standortgarantie

Trotz der Übernahme durch den chinesischen Konkurrenten Sany soll es beim Betonpumpenhersteller Putzmeister mittelfristig keine betriebsbedingten Kündigungen geben. Auch habe Sany eine Standortgarantie gegeben.

Eine Pumpe des Betonpumpenherstellers Putzmeister. dpa

Eine Pumpe des Betonpumpenherstellers Putzmeister.

AichtalDie Mitarbeiter des Betonpumpenherstellers Putzmeister müssen einem Bericht zufolge trotz Übernahme nicht um ihre Arbeitsplätze bangen. Im Zusammenhang mit der Übernahme des Mittelständlers durch seinen chinesischen Konkurrenten Sany solle es in den kommenden acht Jahren keine betriebsbedingten Kündigungen bei Putzmeister geben, meldete am Mittwoch die Online-Ausgabe des „Manager Magazins“ unter Berufung auf Verhandlungskreise. Auch habe Sany eine Standortgarantie bis Ende 2020 zugesichert und Änderungskündigungen ausgeschlossen.

Von Putzmeister war zunächst keine Stellungnahme zu dem Bericht zu erhalten. Die Übernahme des deutschen Maschinenbauers durch seinen chinesischen Wettbewerber gilt als Zäsur in der deutschen Industrie: Erstmals schluckt ein chinesischer Konzern einen deutschen Mittelständler. Mit Putzmeister steigt Sany Unternehmensangaben zufolge zum Weltmarktführer für Betonpumpen auf.

Ende Januar hatte Putzmeister die Übernahme durch Sany bekannt gegeben. Sie soll den chinesischen Konzern 360 Millionen Euro kosten. Der Mitgründer von Sany, Liang Wengen, ist laut „Forbes“-Magazin der reichste Mann Chinas mit einem Vermögen von mehr als neun Milliarden Dollar.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×