Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2011

12:44 Uhr

Bilanz 2010

SMA Solar kann trotz Gewinnverdopplung nicht punkten

Gewohnt gute Nachrichten von SMA Solar: Der Solartechnikhersteller hat 2010 seinem Umsatz fast verdoppelt und so viel verdient wie noch nie. Dazu trug sowohl der Solarboom in Deutschland bei als auch die gestiegene Nachfrage im Ausland.

SMA ist mit seinen Wechselrichtern für Solaranlagen auf einem sehr guten Weg. Quelle: dpa

SMA ist mit seinen Wechselrichtern für Solaranlagen auf einem sehr guten Weg.

HB DÜSSELDORF. SMA Solar hat 2010 vom weltweiten Photovoltaik-Boom profitiert und Umsatz wie auch Gewinn mehr als verdoppelt. Neben Deutschland, dem weltweit größten Solarmarkt, seien starke Wachstumsimpulse von den südeuropäischen Ländern und den USA ausgegangen, teilte SMA am Montag mit. Der Vorstand rechne daher für 2010 mit einem Umsatz am oberen Ende der Prognose von 1,7 bis 1,9 (Vorjahr: 0,934) Milliarden Euro. Die operative Umsatzrendite (Ebit-Marge) werde aber wohl am unteren Ende der Planung - also bei 26,5 (24,4) Prozent - liegen, damit allerdings immer noch einen Rekordwert markieren. Rein rechnerisch ergäbe sich ein operativer Gewinn (Ebit) von rund 503 (228) Millionen Euro.

An der Börse konnte die Firma damit nicht punkten. Die Aktie verlor rund zwei Prozent auf 61,25 Euro und markierte damit den niedrigsten Stand der vergangenen zwölf Monate. Händlern zufolge waren die Anleger über die erzielte Ebit-Marge enttäuscht.

Wegen der schwer zu kalkulierenden Auswirkungen der veränderten Förderbedingungen in verschiedenen Ländern und des zunehmenden Wettbewerbs bekräftigte der Vorstand seine skeptischere Einschätzung für das laufende Jahr und hält auch Einbußen für möglich. Beim Umsatz peilt der Weltmarktführer für Wechselrichter 1,5 bis 1,9 Milliarden Euro an. Die Ebit-Marge könnte auf 21 bis 25 Prozent zurückgehen - wegen des Preisdrucks eine in der Solarbranche inzwischen kaum noch erreichte Rendite.

SMA ist mit einem Marktanteil von über 40 Prozent Weltmarktführer für Wechselrichter. Sie sind das Herzstück einer Solaranlage und wandeln den erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom um.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Margrit Steer

26.01.2011, 16:42 Uhr

Der Solarstrom ist teur, wenig effektiv und zudem sind die Solardächer hochgefährlich bei einem brand.
Dieses ganze Solar solle mal erst richtig erforscht werden.
Da mangelt es noch gewaltig

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×