Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2012

14:42 Uhr

Biokraftstoff-Branche

Cropenergies profitiert von höheren Preisen

Weil sich Bioethanol und Nahrungsmittel verteuert haben, konnte die Tochter des Südzucker-Konzerns ihren Umsatz um 22 Prozent steigern. Der Gewinn stieg um 37 Prozent auf 26,4 Millionen Euro.

Eine Bioethanol-Raffinerie der CropEnergies AG in Zeitz. dpa

Eine Bioethanol-Raffinerie der CropEnergies AG in Zeitz.

MannheimDer Biokraftstoff-Hersteller Cropenergies hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2011/12 kräftig von gestiegenen Preisen für Bioethanol und Nahrungsmitteln profitiert. Der Umsatz legte um 22 Prozent auf 425,8 Millionen Euro zu, wie die Südzucker-Tochter am Mittwoch in Mannheim mitteilte. Das operative Ergebnis kletterte um 34 Prozent auf 42,8 Millionen Euro. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen 26,4 Millionen Euro, das waren 37 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Die kräftigen Zuwächse verdankt Cropenergies nach eigenen Angaben den gestiegenen Preisen für Bioethanol und eiweißhaltigen Lebens- und Futtermitteln. Im Gesamtjahr rechnet das Unternehmen mit einem stärkeren Wachstum als zunächst als erwartet. Der Umsatz soll von zuletzt 473 Millionen auf 550 bis 570 Millionen Euro klettern. Bisher war eine Spanne von 520 bis 570 Millionen Euro angepeilt worden. Das operative Ergebnis dürfte auf 50 bis 53 (Vorjahr: 45,9) Millionen Euro klettern.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×