Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.10.2011

08:54 Uhr

Biosprithersteller

CropEnergies steigert Umsatz um 28 Prozent

Die hohen Preise für Bioethanol und Futtermittel haben der Südzucker-Tochter im ersten Geschäftshalbjahr satte Zuwächse bei Umsatz und operativem Gewinn eingebracht. Das Plus lag weit über dem der Konzernmutter.

Eine Bioethanol´-Raffinerie der CropEnergies AG in Zeitz. dpa

Eine Bioethanol´-Raffinerie der CropEnergies AG in Zeitz.

FrankfurtHöhere Preise für Bioethanol und Futtermittel sorgen für gute Stimmung bei CropEnergies. Der Biosprithersteller baute seinen Umatz im ersten Geschäftshalbjahr um 28 Prozent auf 275 Millionen Euro aus. Der operative Gewinn legte um 67 Prozent auf 29 Millionen Euro zu, wie die Südzucker -Tochter am Dienstag mitteilte.

Für das laufende Geschäftsjahr per Ende Februar bekräftigte das Mannheimer Unternehmen seine Prognose. Der Umsatz soll demnach auf 520 bis 570 (Vorjahr: 473) Millionen Euro steigen, die operative Marge auf rund zehn (Vorjahr: 9,7) Prozent.

CropEnergies stellt Bioethanol aus Getreide und Zuckerrüben her. Die nicht für die Herstellung von Bioethanol genutzten Bestandteile wie Proteine werden zu Lebens- und Futtermitteln verarbeitet. Die Konzernmutter Südzucker hat ihr operatives Ergebnis im ersten Geschäftshalbjahr um rund 23 Prozent gesteigert, der Umsatz legte etwa neun Prozent zu. Detaillierte Zahlen für die ersten sechs Monate legt Europas größter Zuckerhersteller am Donnerstag vor.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×