Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.06.2011

08:49 Uhr

Biotechfirma

Actelion ernennt Chief Operating Officer

Bei der Schweizer Biotechfirma Actelion kommt es zu der in Branchenkreisen erwarteten Änderung im Management. Europas Branchenführer hat nach Angaben vom Dienstag Otto Schwarz zum Chief Operating Officer (COO) ernannt.

Die Zentrale des Biotechkonzerns Actelion nahe Basel. Quelle: Reuters

Die Zentrale des Biotechkonzerns Actelion nahe Basel.

CEO und Firmengründer Jean-Paul Clozel werde sich künftig stärker strategischen Angelegenheiten widmen. Actelion setzt weiterhin auf Medikamente für schwerwiegende, aber seltene Krankheiten - sogenannte Orphan Drugs - und Mittel für Fachärzte. Wo angebracht, soll mit Dritten zusammengearbeitet werden. Zudem will das Unternehmen neue Medikamente einlizenzieren und Zukäufe prüfen.

Änderungen an der Firmenspitze hatten sich nach Ansicht von Analysten abgezeichnet. Zwar war der Hedgefonds Elliott Advisors Anfang Mai mit seinem Bemühen um mehr Einfluss bei Actelion gescheitert - die Aktionäre hatten sich hinter das Management und die Geschäftsausrichtung gestellt. Doch das monatelange Ringen mit dem kritischen Großaktionär brachte Schwachpunkte ans Licht.

Die in Allschwil nahe Basel beheimatete Actelion ist zwar hochprofitabel und hat mit dem Lungenmedikament Tracleer ein Milliarden-Produkt auf dem Markt. Jedoch gilt die Abhängigkeit von diesem Medikament, das 85 Prozent des Umsatzes beisteuert und 2015 den Patentschutz verliert, auch als großer Schwachpunkt. Versuche, die Geschäftsbasis zu verbreitern, blieben bisher ohne nennenswerten Erfolg.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×