Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.06.2011

10:10 Uhr

Biotechfirma Evotec

Forschungsallianz mit Ono macht sich bezahlt

Die Zusammenarbeit mit dem japanischen Pharmakonzern Ono Pharmaceutical bringt der Hamburger Biotechfirma Evotec weitere Einnahmen.

Mitarbeiter des Pharma- und Biotechnunternehmens Evotec. Quelle: picture-alliance/dpa

Mitarbeiter des Pharma- und Biotechnunternehmens Evotec.

FrankfurtFortschritte in der Forschungs-Kooperation lösten nun eine Meilensteinzahlung seitens Ono aus, wie Evotec am Montag in Hamburg mitteilte. Die Höhe der Zahlung nannte Evotec nicht. An der Börse kam die Nachricht gut an. Die Evotec-Aktie gewann im frühen Handel 3,6 Prozent auf 2,62 Euro. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Ono ist dies für Evotec bereits der dritte Meilenstein.

Evotec und Ono suchen zusammen nach neuen Substanzen zur Bekämpfung von Herzkreislauf-Erkrankungen, Krankheiten des Zentralen Nervensystems und urologischen Erkrankungen. Mehrere vielversprechende Substanzen seien inzwischen gefunden worden, erklärte Evotec. Das Projekt soll jetzt bis April 2012 fortgesetzt werden. Für die von Evotec gefundenen potenziellen Wirkstoffe erhalten die Japaner die weltweiten Vermarktungsrechte.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×