Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.08.2014

08:50 Uhr

Biotechfirma Evotec

Forschungsallianzen schieben Geschäft an

Evotec profitiert von Forschungsallianzen: Trotz Verluste im gesamten Halbjahr konnte die Biotechfirma im zweiten Quartal seinen Gewinn und Umsatz deutlich ausbauen. Chef Lanthaler bestätigte zudem die Jahresprognose.

Biotechnologie in einem Labor: Die Firma Evotec machte im zweiten Quartal mehr Gewinn. dpa

Biotechnologie in einem Labor: Die Firma Evotec machte im zweiten Quartal mehr Gewinn.

FrankfurtForschungsallianzen und Zahlungen der Kooperationspartner schieben die Geschäfte der Biotechfirma Evotec an. Das Hamburger Unternehmen baute seinen Umsatz im ersten Halbjahr um neun Prozent auf 40,1 Millionen Euro aus, wie Evotec am Dienstag mitteilte. Der bereinigte operative Gewinn (Ebitda) nahm auf 0,6 von 0,5 Millionen Euro zu. Im zweiten Quartal wurden 1,9 Millionen Euro erzielt. Evotec-Chef Werner Lanthaler bekräftigte die Geschäftsziele für das Gesamtjahr.

Die Hamburger erhielten im ersten Halbjahr unter anderem eine erfolgsabhängige Zahlung des Schweizer Pharmakonzerns Roche. Evotec forscht mit dem Pharmariesen an Biomarkern, mit denen sich die Wirksamkeit von Krebsmitteln besser vorhersagen lassen. Auch die Zusammenarbeit mit Boehringer Ingelheim trug Früchte: Eine Substanz zur Behandlung von Atemwegserkrankungen schaffte den Sprung in die vorklinische Entwicklung. Evotec steckte zwischen Januar und Juni 30 Prozent mehr in seine Forschung als noch vor einem Jahr. Unter dem Strich blieb daher ein Halbjahresverlust von 4,4 Millionen Euro nach einem Minus von 4,6 Millionen Euro ein Jahr zuvor.

Das 1993 gegründete Biotech-Unternehmen ist auf die Arzneiforschung im frühen Stadium spezialisiert. Einen Teil seiner Einnahmen erzielt das TecDax-Unternehmen mit Meilensteinzahlungen, die die Kooperationspartner bei Forschungserfolgen und -fortschritten zahlen. Für das Gesamtjahr 2014 erwartet Evotec-Chef Lanthaler wie bisher einen prozentual hohen einstelligen Umsatzzuwachs. Dabei sind Meilensteinzahlungen, Abschlagszahlungen und Lizenzgelder noch nicht eingerechnet. Evotec rechnet zudem mit einem bereinigten operativen Gewinn (Ebitda) auf Vorjahresniveau. 2013 waren es 10,4 Millionen Euro.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×