Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2015

16:01 Uhr

Boeing

Flugzeugbauer schwingt zu neuen Höhen auf

Fast 5,5 Milliarden Dollar hat Boeing im vergangenen Jahr verdient. 2015 sollen Produktion, Umsatz und Gewinn auf neue Höchststände klettern. Hoffnungsträger das jüngste Flugzeugmodell 787 „Dreamliner“.

Eine Boeing 737 startet: Der Flugzeugbauer verdiente 2014 unter dem Strich fast 5,5 Milliarden Dollar. AFP

Eine Boeing 737 startet: Der Flugzeugbauer verdiente 2014 unter dem Strich fast 5,5 Milliarden Dollar.

ChicagoDer Flugzeugbauer Boeing schwingt sich nach einem Rekord im vergangenen Jahr zu neuen Höhen auf. 2015 sollen Produktion, Umsatz und Gewinn auf neue Höchststände klettern, wie der Airbus-Rivale am Mittwoch in Chicago ankündigte. 2014 verdiente der US-Konzern unter dem Strich fast 5,5 Milliarden Dollar (4,9 Mrd Euro) und damit 19 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Der Umsatz legte um fünf Prozent auf 90,8 Milliarden Dollar zu. Das jüngste Flugzeugmodell 787 „Dreamliner“ ließ die Zahl der Auslieferungen auf insgesamt 723 Maschinen anschwellen. Beim Gewinn schnitt Boeing deutlich besser ab als von Analysten erwartet.

Im laufenden Jahr kurbelt Konzernchef Jim McNerney die Produktion weiter an. Insgesamt sollen 750 bis 755 neue Verkehrsflugzeuge die Werkshallen verlassen, voraussichtlich über 100 mehr als bei Airbus. Beim Umsatz peilt der Vorstand 94,5 bis 96,5 Milliarden Dollar an.

Der Gewinn je Aktie soll von zuletzt 7,38 Dollar auf 8,10 bis 8,30 Dollar steigen.

US-Luftwaffe

Neue Air Force One am Start

US-Luftwaffe: Neue Air Force One am Start

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×