Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2010

14:46 Uhr

Branchenkrise

Autoabsatz in Russland bricht um Hälfte ein

So etwas wie eine Abwrackprämie gab es 2009 in Russland nicht. Dementsprechend fallen die Zahlen hier eben ungeschönt so aus, wie es die Wirtschaftskrise vermuten lässt: furchtbar. Der Absatz ging deutlich zurück.

In Russland werden kaum noch Autos verkauft. dpa

In Russland werden kaum noch Autos verkauft.

HB MOSKAU. Der Autoabsatz in Russland ist im Krisenjahr 2009 um rund die Hälfte eingebrochen. Insgesamt wurden im größten Land der Erde nur etwas mehr als 1,4 Mio. Neuwagen verkauft, 49 Prozent weniger als noch 2008. Das teilte die Vereinigung Europäischer Unternehmen (AEB) in Moskau auf ihrer Internetseite mit. „2009 war weltweit extrem schwierig für die Automobilindustrie, aber besonders schwer hat es Russland getroffen“, sagte AEB-Experte David Thomas. Für 2010 rechnet der Verband mit dem Verkauf von rund 1,5 Mio. Autos.

Am besten verkauften sich nach wie vor Modelle des finanziell schwer angeschlagenen russischen Autokonzerns Avtovaz (Lada). Der Lada-Absatz sank jedoch deutlich um 44 Prozent auf 349 500 Autos.

Leichte Zuwächse verzeichneten hingegen günstige Anbieter wie der chinesische Hersteller Geely, der vor kurzem die schwedische Traditionsmarke Volvo gekauft hat. Vor der Wirtschaftskrise galt Russland für westliche Anbieter als einer der attraktivsten Absatzmärkte weltweit.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Marc-Ingo Nölting

14.01.2010, 16:55 Uhr

Zum Autoabsatz in Russland:
ich denke, es liegt nicht so sehr an der Krise, vielmehr am hohen Strafzoll(gilt ab 1.1.09) oder wie auch immer man das bezeichnen soll. Wenn man ein altes Auto für 2000 Euro hier kauft, dann kommen da nochmal um die 6000 Euro oben drauf! bei Neuwagen noch mehr...also an Umwelt denken die Russen wohl kaum, eher an die eigenen Marken, die aber eh nicht konkurrenzfähig sind ...ein Schuß in den Ofen würde ich sagen :-)

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×