Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.03.2017

17:28 Uhr

Bruss Sealing Systems

Autozulieferer sucht neuen Eigner

Aus Finanzkreisen heißt es, dass der Autozulieferer Bruss vor einem Verkauf steht. Der Spezialist für Dichtungssysteme ist mehr als eine halbe Milliarde Euro wert. Die Deutsche Bank soll einen Käufer finden.

Die Autohersteller gehören zu den Kunden von Bruss. dpa

Porsche und VW

Die Autohersteller gehören zu den Kunden von Bruss.

FrankfurtDer Autozulieferer Bruss Sealing Systems steht Insidern zufolge vor einem Verkauf. Die Familieneigner hätten die Deutsche Bank mit der Suche nach einem Käufer beauftragt, sagten mehrere mit den Vorgängen vertraute Personen am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters. Der Wert des Unternehmens werde einschließlich Schulden auf rund 600 Millionen Euro geschätzt. Das Unternehmen mit Sitz in Hoisdorf in Schleswig-Holstein ist auf Dichtungssysteme spezialisiert und zählt zahlreiche große Autohersteller zu seinen Kunden. Auf der Internetseite werden Daimler, VW, Porsche, Audi, Ford und Jaguar/Land Rover aufgeführt. Weder Bruss noch die Deutsche Bank wollten sich äußern.

Die 1959 gegründete Firma beschäftigt nach eigenen Angaben weltweit mehr als 2500 Mitarbeiter. Im Konzernabschluss 2015 wurde für 2016 ein Umsatz von 336 Millionen Euro und ein Betriebsgewinn (Ebitda) von 66,5 Millionen Euro in Aussicht gestellt. An Bruss war vor einigen Jahren der Autozulieferer Federal Mogul beteiligt. 1998 verkaufte das US-Unternehmen seine Anteile an die Familie zurück.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×