Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.10.2015

15:37 Uhr

BYD und SAIC

Chinesische Autobauer schreiben Gewinne – und verbreiten Hoffnung

Die chinesischen Autobauer BYD und SAIC vermelden kräftige Gewinnzuwächse. Damit wächst auch die Hoffnung auf einen Wendepunkt der schwächelnden Konjunktur in China.

Der Nettogewinn schoss um 169 Prozent nach oben. AFP

Chinesischer Autobauer BYD

Der Nettogewinn schoss um 169 Prozent nach oben.

PekingGewinnzuwächse bei den chinesischen Autoherstellern BYD und SAIC haben die Hoffnung auf einen Wendepunkt der schwächelnden Konjunktur im Reich der Mitte geweckt. Der größte Hersteller des Landes und Volkswagen -Partner SAIC legte nach Angaben vom Donnerstag im Quartal um 3,8 Prozent zu. Der Nettogewinn des Daimler-Partnerunternehmens BYD schoss sogar um 169 Prozent nach oben. Dagegen hatten Great Wall Motor und BAIC Motor jüngst schwache Zahlen vorgelegt.

Im dritten Quartal erwarten Experten von China Securities zwar noch einen Gewinnrückgang von 20 Prozent für die gesamte Autobranche. Im September hatten die Verkäufe aber leicht zugelegt, nachdem sie sechs Monate in Folge zurückgegangen waren. „Das dritte Quartal dürfte den Tiefststand markieren, die Talsohle“, sagte Analyst Ka Leong Lo von Maybank Kim Eng.

Die chinesische Regierung hatte Ende September angekündigt, mit einer Steuersenkung für kleine Fahrzeuge mit einem maximal 1,6-Liter-Motor wieder Schwung in den Markt bringen zu wollen. Dieses Segment macht in der Volksrepublik mehr als zwei Drittel des Marktes aus.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×