Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2010

20:07 Uhr

Cadbury

„Wir leben bald nicht mehr auf der Schokoladenseite“

VonKatharina Slodczyk

Bournville íst Cadbury. Die Stadt im Süden von Birmingham lebt seit mehr als 100 Jahren von und mit der Schokolade. Nun wird die Tradtitionsmarke vom US-Lebensmittelriesen Kraft geschluckt. Eine ganze Stadt kämpft um das Erbe des George Cadbury - und bangt um ihre Jobs.

Die britische Traditionsmarke Cadbury steht vor dem Verkauf. Reuters

Die britische Traditionsmarke Cadbury steht vor dem Verkauf.

LONDON. Hier in Bournville im Süden der britischen Industriestadt Birmingham, wo George Cadbury vor mehr als 100 Jahren seine erste Schokoladenfabrik gründete, geht alles etwas langsamer. Das Begreifen, das Reagieren und auch das Vergessen.

"Irgendwie können wir es noch nicht fassen, dass Cadbury jetzt amerikanisch wird", sagt Pam Parker. Fünf Jahre lang hat sie bei dem Traditionskonzern gearbeitet, bevor sie Mutter wurde. Bis heute haben dort viele ihrer Freunde einen Job. "Einige hoffen, dass die Dinge doch so bleiben wie sie sind und die Groß-Investoren ihre Aktien nicht an Kraft verkaufen", sagt Parker. Sie selbst besitzt auch 20 Anteilsscheine. "Ich verkauf? noch nicht."

Es ist Mittwoch, Tag zwei einer neuen Zeitrechnung in Bournville: Anfang der Woche hat die Cadbury-Spitze ihren Widerstand gegen den US-Lebensmittelriesen Kraft aufgegeben und einer Übernahme zugestimmt. Das Schicksal des britischen Unternehmens ist besiegelt - es wird "Teil eines Plastikkäseherstellers", wie die Menschen in Bournville ätzen. Es sei nur eine Frage der Zeit, bis Kraft Tausende Jobs in Billiglohnländer verlagere und Cadbury zu einer einfachen Marke verkomme, fürchten sie.

Die Menschen in Bournville sind bei weitem nicht allein mit ihrer Kritik. Zweifel an der Cadbury-Übernahme äußerte gestern auch Investorenlegende Warren Buffett. "Es ist ein schlechtes Geschäft", sagt Buffett, dessen Beteiligungsfirma knapp zehn Prozent an Kraft hält. Er habe Zweifel, ob die Übernahme Sinn mache. Kraft zahlt knapp zwölf Mrd. Pfund für Cadbury. "Ich fühle mich ärmer", sagte Buffett.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×