Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.08.2011

13:14 Uhr

Coal & Allied

Rio Tinto und Mitsubishi erhöhen Angebot

Rio Tinto und Mitsubishi wollen auch die letzten 14 Prozent des Kohleförderers Coal & Allied. Dazu haben sie beiden Konzerne ihr Angebot nochmals erhöht.

Eine Mine von Coal and Allied. Reuters

Eine Mine von Coal and Allied.

SydneyDer Bergbau-Gigant Rio Tinto und der japanische Mischkonzern Mitsubishi haben ihr Angebot für den australischen Kohleförderer Coal & Allied erhöht. Die beiden Konzerne zahlten jetzt 125 australische Dollar (rund 91
Euro) je Aktie statt zuvor 122 Dollar, wie es in einer am Freitag veröffentlichten Mitteilung hieß.

Rio und Mitsubishi wollen auch noch die 14 Prozent an Coal & Allied kaufen, die sie noch nicht haben. Coal & Allied zufolge ist auch eine Sonderdividende von acht Dollar je Aktie Teil der Offerte. Die Papiere des Unternehmens kosteten zuletzt gut 122 australische Dollar.

Australische Bergbaufirmen waren zuletzt trotz neuer Steuern und der ungewissen Konjunktur beliebte Übernahmekandidaten. Experten gehen davon aus,dass sich der Rohstoffboom angesichts der starken Nachfrage aus China und Indien fortsetzen dürfte.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×