Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.03.2011

17:01 Uhr

ConocoPhillips

Ölmulti will sich von weiteren Konzernteilen trennen

Der drittgrößte US-Ölkonzern ConocoPhillips will seine Verschlankung zum Wohle der Aktionäre kräftig beschleunigen. Welche Sparten das Unternehmen für den Verkauf vorsieht, ist bisher nicht bekannt.

Conoco-Logo an einer Tankstelle: Der US-Ölkonzern will möglicherweise Konzernteile im Wert von 20 Milliarden Dollar veräußern. Quelle: ap

Conoco-Logo an einer Tankstelle: Der US-Ölkonzern will möglicherweise Konzernteile im Wert von 20 Milliarden Dollar veräußern.

HoustonDer Konzern erklärte am Mittwoch, den bisherigen Umfang des Verkaufs von Geschäftsteilen möglicherweise auf 20 Milliarden Dollar zu verdoppeln. Mit den Erlösen will das Unternehmen aus Houston Schulden tilgen, eigene Aktien zurückkaufen und die Dividenden erhöhen.

Conoco hatte Ende 2009 angekündigt, Öl- und Gas-Anlagen im Wert von zehn Milliarden Dollar zu verkaufen und hat dabei mittlerweile sieben Milliarden Dollar eingenommen. Nun kündigte das Unternehmen an, sich in den kommenden zwei Jahren zusätzlich von Firmenteilen im Wert von fünf bis zehn Milliarden Dollar zu trennen. Welche Sparten Conoco dabei im Blick hat, ließ der Konzern zunächst jedoch offen.  

Conoco-Aktien legten an der Wall Street in Folge der Ankündigung in einem schwächeren Gesamtmarkt um rund ein Prozent zu.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×