Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.07.2011

17:39 Uhr

Converteam

EU-Kommission gibt grünes Licht

VonThomas Ludwig

Die EU-Kommission hat die geplante Übernahme des französischen Energieumwandlungs­Unternehmens Converteam durch General Electric genehmigt. Der Zusammenschluss führt zu vertikalen Verbindungen auf mehreren Märkten.

Deutsche Windkraftwerke aus dem Hause von General Electric. Quelle: pr

Deutsche Windkraftwerke aus dem Hause von General Electric.

Brüssel Die EU-Kommission hat die geplante Übernahme der alleinigen Kontrolle über das französische Energieumwandlungsunternehmen Converteam Group SAS durch den US-Mischkonzern General Electric (GE) über dessen Sparte GE Energy genehmigt. Der Zusammenschluss gebe keinen Anlass zu wettbewerbsrechtlichen Bedenken in Bezug auf den europäischen Binnenmarkt, da die Marktanteile der beteiligten Unternehmen relativ gering und auf den betreffenden Märkten bereits mehrere starke Wettbewerber vertreten seien, teilte die Kommission mit.

Der Zusammenschluss, der am 31. Mai in Brüssel angemeldet worden war, führt zu vertikalen Verbindungen auf mehreren Märkten, und zwar insbesondere auf dem Markt für große Elektromotoren, die sowohl von Converteam als auch von GE angeboten werden. Betroffen ist auch der nachgelagerte Markt für Verdichterstränge, auf dem GE tätig ist. In Verdichtersträngen werden Flüssigkeiten oder Gase durch Verringerung des Volumens verdichtet. Sie kommen in sehr unterschiedlichen Anwendungsbereichen (zum Beispiel in der Öl- und Gasindustrie) zum Einsatz. Da die Marktanteile von Converteam und GE auf den Märkten aber relativ gering sind und es mehrere starke Wettbewerber in der EU gibt, ist die Kommission zu dem Schluss gekommen, der geplante Zusammenschluss beeinträchtige den Wettbewerb nicht erheblich.

General Electric und Converteam bieten Geräte, Anlagen und Lösungen für die Energieumwandlung an, mit denen elektrische in mechanische Energie, mechanische in elektrische Energie oder elektrische Energie in eine andere Form von elektrischer Energie umgewandelt werden kann.


Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×