Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2017

16:06 Uhr

Daimler

Transporter-Sparte auf Rekordkurs

Verkaufsrekord bei Daimler: Mit knapp 360.000 verkauften Fahrzeugen hat Daimler im vergangenen Jahr in der Transporter-Sparte einen neuen Rekord aufgestellt. Zuvor vermeldete der Konzern einen Bestwert im Pkw-Absatz.

Der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG kann sich über neue Verkaufsrekorde freuen. Im PKW-Geschäft und in der Transporter-Sparte vermeldete der Konzern jeweils ein Plus von rund zwölf Prozent. dpa

Dieter Zetsche

Der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG kann sich über neue Verkaufsrekorde freuen. Im PKW-Geschäft und in der Transporter-Sparte vermeldete der Konzern jeweils ein Plus von rund zwölf Prozent.

StuttgartAuch Daimlers Transporter-Sparte hat im vergangenen Jahr einen Verkaufsrekord aufgestellt. Der Hersteller verbuchte in dem Bereich nach vorläufigen Zahlen ein Plus von rund zwölf Prozent auf 359.100 verkaufte Fahrzeuge, wie Daimler am Montag mitteilte. Die endgültige Zahl veröffentlicht der Konzern bei seiner Jahrespressekonferenz am 2. Februar. Der Autobauer hatte mit 2,2 Millionen verkauften Fahrzeugen und einem Plus von knapp zwölf Prozent am Montag bereits Rekordzahlen im Pkw-Geschäft vermeldet.

Pkw- und Transportersparte entwickeln sich damit deutlich besser als Daimlers schwächelndes Geschäft mit schweren Lastwagen. Für diesen nicht unwichtigen Bereich rechnet der Stuttgarter Konzern für 2016 mit einem Absatz deutlich unter Vorjahresniveau.

Im Gegensatz dazu legten vor allem die Verkäufe der mittelgroßen Transporter Vito (plus 24 Prozent), der hauptsächlich privat genutzten Großraumlimousine V-Klasse (plus 58 Prozent) und dem Stadtlieferwagen Citan (plus 15 Prozent) deutlich zu. Der Absatz des Sprinters stagnierte allerdings. Mit rund 193 400 verkauften Fahrzeugen lag der Verkauf sogar etwas unter dem Vorjahresniveau. Das aktuelle Modell nähere sich dem Ende des Lebenszyklus, sagte ein Sprecher. Bis Ende des Jahrzehnts will Daimler eine neue Generation des Sprinters auflegen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×